Kornfeld
FensterGotteslob

PRO: Besuch in der Orgelwerkstatt

Erlebnisreiche Tage in Bautzen

Zu einer 3-Tages-Fahrt nach Bautzen hat der Verein Projekt Reister Orgel (PRO) im November eingeladen, und 37 Interessierte machten sich auf den Weg in die Oberlausitz. Am Anreisetag entführte zunächst eine Stadtführung in die historische Altstadt von Bautzen mit ihrer 1.000-jährigen Geschichte und in das interessante deutsch/sorbische Kulturleben. 

Am nächsten Tag folgte dann schon der Höhepunkt mit der Werkstatt- besichtigung der Firma Eule Orgelbau GmbH in Bautzen - der Ort, an dem die Reister Orgel derzeit sehr aufwendig und zeitintensiv restauriert wird. Und die Führung übertraf alle Erwartungen. Alle Teilnehmer konnten sich in der zweistündigen Führung einen exzellenten Überblick über die filigrane Handwerkskunst des Orgelbaus verschaffen.

Im Anschluss daran folgte mit der fachkundigen Reiseleitung eine Stadt- führung in Görlitz mit ihren facettenreichen Fassaden und der bewegenden, seit 1945 durch die Neiße getrennte, polnischen und deutschen Geschichte. Der Besuch der Herrnhuter Sternenmanufaktur rundete den Tag anschließend ab.

Die Rückreise am Sonntag führte durch die Städte Dresden und Weimar. Der 1. Vorsitzende des Vereins PRO, Dr. Norbert Kühn, führte in seiner fachkundig versierten Art und Weise durch die Geschichte der beiden deutschen Städte mit vielen Hintergrundinformationen.

Diese Fahrt hat sich gelohnt, so waren sich alle Beteiligten einig, nicht nur um sich einen Überblick über die Dimensionen einer Kirchenorgel, sondern auch um die damit im Zusammenhang stehenden Kosten zu verschaffen. Da die Finanzierung der Restaurierung der Reister Orgel immer noch nicht gesichert ist, bittet der Verein PRO auch weiterhin um Spenden und verweist u.a. auf das neu aufgelegte Orgelpatenschaftsprogramm.  Nähere Infos gibt es auch auf der Homepage des Vereins PRO unter www.projekt-reister-orgel.de.

Elmar Habbel

Impressum / Datenschutz