Kornfeld
Decke WormbachGotteslob

„Bildwelten – Weltbilder".

Romanische Wandmalerei Westfalens in neuem Licht

Ausstellung in Holthausen vom 21. Januar bis zum 11. März. In Zusammenarbeit mit dem LWL-Museumsamt präsentiert die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen im Museum Holthausen eine Wanderausstellung über die figürliche romanische Wandmalerei in Westfalen, die zwischen 1170 und 1270 entstanden ist, darunter in den Kirchen in Wormbach und Berghausen.

So ermöglichen z.B. zahlreiche hochauflösende Fotos spannende Detailansichten der Malereien, die vor Ort aufgrund ihrer Monumentalität und der räumlichen Gegebenheiten dem Betrachter oft weit entrückt sind. Insgesamt wird die figürliche romanische Wandmalerei als westfälisches Kulturgut von hoher künstlerischer Qualität und überregionaler Bedeutung erstmalig zusammenfassend gewürdigt und bekannt gemacht.

Die in Zusammenarbeit mit dem LWL-Museumsamt entstandene Wanderausstellung der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen ist seit Sonntag, 21. Januar im Museum Holthausen zu sehen. Über 40 Stellwände und Vitrinen präsentieren Texte, Pläne, Fotos und Exponate zur romanischen Wandmalerei.


Programm der Ausstellung:

Sonntag, 21.Januar 2018
14.00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung im Museum Holthausen: Dr. Dirk Strohmann, LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen
Anschließend Exkursion nach Wormbach und Berghausen (mit Bustransfer)
14.45 Uhr: St. Peter und Paul Wormbach, Rundgang mit Dr. Anna Skriver, Projektleiterin des Forschungsprojekts „Bildwelten - Weltbilder. Romanische Wandmalerei in Westfalen“, 2012-2017
15.30 Uhr: St. Cyriakus Berghausen, Einführung mit Dr. Anna Skiver und Gespräch mit Elisabeth Grube, Pfarrerin i.R., über die Apsismalerei

Mittwoch, 21. Februar 2018, 15.00 Uhr
St. Cyriakus, Berghausen
Elisabeth Grube: Vom Aufgang des Lichts - Eine Begegnung mit der romanischen Apsismalerei in der Pfarrkirche St. Cyriakus in Berghausen. Eine spirituelle Annäherung
Weitere Führungen auf Anfrage: Tel. 0160-5770031
Ab Sonntag, 28. Januar 2018, jeden Sonntag um 11.20 Uhr
St. Peter und Paul, Wormbach
Johannes Tigges erzählt vom „schönsten Kirchhof der Welt“, von mythischen Totenwegen, von heidnischer Vergangenheit und den Tierkreiszeichen. Treffpunkt ist am Kirchentor. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich: Tel. 02972-97550
Darüber hinaus können Führungen in den Kirchen von Wormbach und Berghausen auch bei der Gemeindereferentin Monika Winzenick, Tel. 02972/36485-16 angefragt werden.
Die Ausstellung geht bis zum 11.03.2018

Nähere Informationen zur Ausstellung finden sich auch auf der Internetseite des LWL:
 
 

Zur Internetseite der Ausstellung
Impressum / Datenschutz